Bayreuther Festspiele 2017 - Die Meistersinger von N�rnberg

Bayreuther Festspiele

Die Bayreuther Festspiele 2017 wurden mit einer Aufführung von Richard Wagners "Die Meistersinger von Nürnberg" eröffnet. Kulturstaatsministerin Grütters betont, das Festival sei "ein Kulturereignis mit weltweiter Ausstrahlung". Die Festspiele fanden erstmals 1876 statt und zählen zu den wichtigsten kulturellen Ereignissen in Deutschland. Bis zum 28. August werden insgesamt 30 Opernaufführungen präsentiert unter anderem "Die Walküre", "Parsifal" und "Tristan und Isolde". Die vom Bund geförderten Bayreuther Festspiele werden in diesem Jahr aus dem Haushalt der Kulturstaatsministerin mit rund 2,5 Millionen Euro unterstützt.

Außenminister Gabriel zum Raketentest Nordkoreas

Außenminister Sigmar Gabriel sagte heute (29.07.) zu den Informationen über den erneuten Start einer Interkontinentalrakete durch Nordkorea: "Den erneuten nordkoreanischen Raketentest verurteile ich im Namen der Bundesregierung auf das Schärfste. Nordkorea hat damit erneut in skrupelloser Weise gegen geltendes Völkerrecht verstoßen und den regionalen und internationalen Frieden bedroht."

Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung zu heutigen Hinrichtungen in Japan

Anlässlich der erneuten Vollstreckung  der Todesstrafe in Japan erklärte die Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und humanitäre Hilfe, MdB Bärbel Kofler, heute (13.07.2017): "Mit Bestürzung habe ich von der jüngsten Vollstreckung der Todesstrafe in Japan erfahren. Am 13.07.2017 wurden in Japan zwei Menschen hingerichtet. Seit Dezember 2012 sind damit in Japan 19 Menschen hingerichtet worden. Die Todesstrafe ist eine unmenschliche und grausame Art der Bestrafung. Die Bundesregierung lehnt die Todesstrafe unter allen Umständen ab und wird sich auch weiterhin gemeinsam mit ihren Partnern in der Europäischen Union aktiv für die weltweite Abschaffung der Todesstrafe einsetzen."

Logo der deutschen Sicherheitsratskandidatur

Deutsche Kandidatur für den Sicherheitsrat 2019/20

Deutschland bewirbt sich um einen nichtständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Der damalige Außenminister Steinmeier hat am 27. Juni 2016 in Hamburg die Kandidatur für den Zeitraum 2019/20 bekanntgegeben. Die Wahlen werden voraussichtlich im Juni 2018 in der Generalversammlung stattfinden.

Symbolbild zum Thema Homosexualitaet

Ehe für alle

In Deutschland können gleichgeschlechtliche Paare künftig heiraten. Das hat der Bundestag am vergangenen Freitag (30. Juni) mit großer Mehrheit (393 zu 226 Stimmen) über die Parteigrenzen hinweg beschlossen. Mit der „Ehe für alle“ werden Schwule und Lesben in allen Bereichen Heterosexuellen gleichgestellt.

3. Deutsch-Japanische Summer School Sanriku Fukkou 2017

Das Deutsch-Japanische Synergie Forum (DJSF) Sanriku Fukkou e.V. veranstaltet vom 12. bis 22.09. 2017 in Zusammenarbeit mit deutschen und japanischen Wissenschaftlern in Tokyo und Tohoku seine 3. deutsch-japanische Summer School.

Symposium: Implementation of the Agenda 2030 – Financial, Economic and Political Challenges

The Japanese-German Center Berlin, the Asian Development Bank Institute and the Alumni Association of the German-Japanese Young Leaders Forum are hosting a symposium on "Implementation of the Agenda 2030 – Financial, Economic and Political Challenges". Aspects of financing Sustainable Development Goals as well as trade as a potential promoter of SDGs will be at the center of discussion. Representatives of Japanese and German companies will introduce the important role of the private sector in implementing SDGs. It will be held at the Asian Development Bank Institute (ADBI) on Friday 25 August 2017, from 14:00 -18:00

Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joachim Schellnhuber

Blue Planet Prize 2017 für Prof. Hans Joachim Schellnhuber, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung

Seit der Rio-Konferenz von 1992 verleiht die Asahi Glass Foundation den Blue Planet Prize an Personen oder Organisationen, die sich in herausragender Weise für den globalen Umweltschutz einsetzen. Wir freuen uns, dass in diesem Jahr mit Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joachim Schellnhuber ein deutscher Wissenschaftler ausgezeichnet wird. (...)

Personalausweis

Mit neuem Reisepass: Japanische residence card auch ohne Geburtsnamen

Nach Auskunft der japanischen Behörden ist es mit dem neuen Reisepass (der seit April 2017 ausgestellt wird) möglich, künftig die japanische residence card ohne den Geburtsnamen (Geb.) ausstellen zu lassen. Die Neuausstellung kann auf Wunsch gegen Gebühr auch vor Ablauf der gegenwärtigen residence card vorgenommen werden. Auf Antrag kann auch der deutsche Reisepass vor Ablauf gebührenpflichtig neu beantragt werden. Bitte beachten Sie, dass diese Information unverbindlich ist. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das für Sie zuständige Büro der japanischen Immigration.

Durchbruch bei EU-Haushalt 2011

Teilnehmer gesucht: EU Green Gateway to Japan – Markterschließungsreise zum Thema Bahnindustrie vom 27.11. – 01.12.2017

Das EU Gateway Programm der EU-Kommission bietet klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) eine Plattform zur Ausweitung ihrer Geschäftstätigkeiten in Asien. In Japan werden Unternehmen aus den Bereichen Energie, Bau, Umwelt, Medizintechnologie und Eisenbahn gefördert. Über einen Zeitraum von drei Jahren werden 12 Markterschließungsreisen für je 40 Unternehmen stattfinden. Die erste Markterschließungsreise nach Tokyo in diesem Jahr richtet sich an KMU aus dem Bereich der Bahnindustrie.

Gut leben in Deutschland

"Gut leben in Deutschland - was uns wichtig ist"

Diskutieren Sie mit der Bundesregierung in einem Bürgerdialog.

Student vor WWW auf einer Tafel

Videos aus Deutschland

Aktuelle Videos aus Deutschland

Fahrradland Deutschland Start

Fahrradland Deutschland

Die Kunstwelt blickt nach Deutschland – Documenta14 in Kassel Start

Die Kunstwelt blickt nach Deutschland – Documenta14 in Kassel

Lange_Nacht_der_Ideen_2017_4MB_de Start

Lange_Nacht_der_Ideen_2017_4MB_de

Über Grenzen hinweg – Wo Arbeitnehmerfreizügigkeit in der EU Alltag ist Start

Über Grenzen hinweg – Wo Arbeitnehmerfreizügigkeit in der EU Alltag ist

Happy Birthday! 30 Jahre Erasmus Start

Happy Birthday! 30 Jahre Erasmus

Der Berlinale Africa Hub   Start

Der Berlinale Africa Hub

Mehr als Berlinale – Der Filmstandort Deutschland Start

Mehr als Berlinale – Der Filmstandort Deutschland

More to come – AArtists in Residence bleiben auf dem Dach Start

More to come – AArtists in Residence bleiben auf dem Dach

Bilderbogen Deutschland Start

Bilderbogen Deutschland

Bilderbogen Deutschland Start

Bilderbogen Deutschland

Kulturerhalt - Ein Programm des Auswärtigen Amtes Start

Kulturerhalt - Ein Programm des Auswärtigen Amtes

Neue Perspektiven: AArtists-in-residence im Auswärtigen Amt Start

Neue Perspektiven: AArtists-in-residence im Auswärtigen Amt

Deutsch-Chinesisches Jahr für Schüler- und Jugendaustausch 2016 Start

Deutsch-Chinesisches Jahr für Schüler- und Jugendaustausch 2016

Der Ostseeraum - Nachhaltigkeit und Wachstum für die Menschen Start

Der Ostseeraum - Nachhaltigkeit und Wachstum für die Menschen

Warum die EU und Start-Ups ein Spitzenteam sind Start

Warum die EU und Start-Ups ein Spitzenteam sind

,Made in Bangladesh‘ – Kooperation mit der deutschen Textilindustrie Start

,Made in Bangladesh‘ – Kooperation mit der deutschen Textilindustrie

Lange Nacht der Startups in Berlin Start

Lange Nacht der Startups in Berlin

Das Anerkennungsgesetz für ausländische Berufsabschlüsse Start

Das Anerkennungsgesetz für ausländische Berufsabschlüsse

Berlin Energy Transition Dialogue 2016 – Die Welt im Dialog zur Energiewende Start

Berlin Energy Transition Dialogue 2016 – Die Welt im Dialog zur Energiewende

Energiewende – Die Autofahrernation denkt Mobilität neu Start

Energiewende – Die Autofahrernation denkt Mobilität neu

Deutsche Energiewende – Gut für Umwelt UND für Wirtschaft? Start

Deutsche Energiewende – Gut für Umwelt UND für Wirtschaft?

Klimakonferenz 2015: Klimaschützer Fußball - Mainz 05 erfolgreich und klimaneutral Start

Klimakonferenz 2015: Klimaschützer Fußball - Mainz 05 erfolgreich und klimaneutral

Deutsche Forschungsschiffe Start

Deutsche Forschungsschiffe

Internationale Spitzenforschung in Deutschland: Der Röntgenlaser European XFEL Start

Internationale Spitzenforschung in Deutschland: Der Röntgenlaser European XFEL

60 Jahre Römische Verträge – warum ist das ein Grund zu feiern? Start

60 Jahre Römische Verträge – warum ist das ein Grund zu feiern?

Bürger für Europa – auf den Straßen, im Gespräch Start

Bürger für Europa – auf den Straßen, im Gespräch

Neuer Bundespräsident gewählt Start

Neuer Bundespräsident gewählt

Frauen in den Vereinten Nationen: One Billion Rising Start

Frauen in den Vereinten Nationen: One Billion Rising

Der Deutsch-Polnische Nachbarschaftsvertrag Start

Der Deutsch-Polnische Nachbarschaftsvertrag

Deutsch-französischer Preis für Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit Start

Deutsch-französischer Preis für Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit

Deutschland für den Sicherheitsrat der UN 2019-20 Start

Deutschland für den Sicherheitsrat der UN 2019-20

Hüter unserer Werte: Das Bundesverfassungsgericht Start

Hüter unserer Werte: Das Bundesverfassungsgericht

Botschafter Dr. Hans Carl von Werthern

Deutschenliste und Krisenvorsorge

Alle Deutschen, die sich - auch nur vorübergehend - im Amtsbezirk der deutschen Auslandsvertretungen in Japan aufhalten, können in eine Krisenvorsorgeliste gemäß § 6 Abs. 3 des deutschen Konsulargesetzes aufgenommen werden.

Bundestagswahl 2017

Am 24. September 2017 findet die Bundestagswahl statt. Deutsche ohne Wohnsitz in Deutschland können an der Wahl unter bestimmten Voraussetzungen teilnehmen. Hierfür ist zwingend ein Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis zu stellen. Dieser muss der zuständigen deutschen Behörde rechtzeitig zugehen. Weitere Informationen finden Sie hier:

Stellenausschreibung (DWIH)

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) sucht für das Deutsche Wissenschafts- und Innovationshaus (DWIH) Tokyo eine/n engagierte/n und vielseitige/n Programmkoordinator/in.

Stellenausschreibung DSTY

Die Deutsche Schule Tokyo Yokohama (DSTY) sucht eine Lehrkraft für Musik mit Beifach

Sicher reisen - mit der App des Auswärtigen Amts

Reise-App des Auswärtigen Amts

Die App des Auswärtigen Amts. Der Name ist Programm. Das Auswärtige Amt hat für Sie die nötigen Informationen für eine sichere und möglichst reibungslose Auslandsreise in einer Anwendung zusammengefasst.

App „Auswärtiges Amt – Auslandsvertretungen weltweit“ für alle gängigen mobilen Geräte

App Auswärtiges AMt

Eine interaktive und informative App der Vertretungen des Auswärtigen Amtes.

App "Safety Tips"

Die japanische Tourismuszentrale bietet für ausländische Touristen eine englischsprachige App für Smartphones an, die vor Erdbeben und Tsunamis warnt und Tipps zur Sicherheitet gibt.

Nachrichtenticker - Ein Service in redaktioneller Verantwortung der Deutschen Welle.

21.08.2017 18:46

Akhanli schockiert über Verhaftung in Europa

Der in Spanien festsitzende Schriftsteller Dogan Akhanli hat die Justiz aufgefordert, ihn nicht an die Türkei auszuliefern. Er hoffe, dass die spanischen Behörden die heutige Realität in der Türkei sähen.


21.08.2017 18:43

Risse im polnischen Regierungslager

Nun offen gegen seinen Mentor Jaroslaw Kaczynski - Polnischer Präsident Andzej Duda

Das Präsidentenveto gegen zwei Gesetze der Justizreform der Regierungspartei PiS hat die Einigkeit im Regierungslager zerstört. Gemäßigte Abgeordnete sollen schon die Chancen für eine eigene Präsidentenpartei sondieren.


21.08.2017 18:07

Nigeria: Präsident Buhari kehrt zurück

Nigerias Präsident Muhammadu Buhari ist nach langer medizinischer Behandlung im Ausland in seine Heimat zurückgekehrt. Die Menschen erwarten, dass er endlich Nigerias drängende Probleme löst: Terror, Gewalt und Armut.


21.08.2017 17:55

Attentäter von Barcelona bei Polizeieinsatz erschossen

Die spanische Polizei hatte Younes Abouyaaqoub  in dem kleinen Ort Subirats niedergeschossen

Der Hauptverdächtige des Terroranschlags von Barcelona, Younes Abouyaaqoub, ist tot. Wie die katalanische Polizei erklärte, wurde der Flüchtige bei einem Einsatz in der Nähe der katalanischen Hauptstadt gestellt.


21.08.2017 17:26

Das Schwarze Meer - eine neue Flüchtlingsroute

Rumänien hat sich bereit erklärt, rund 2000 Flüchtlinge aus den "Hotspots" in Italien und Griechenland aufzunehmen. Eine feste Zuteilungsquote lehnt Bukarest aber weiterhin ab.